zur Blogübersicht

Maschine digitalisieren – Eventkonfiguration

Veröffentlicht am: · Aktualisiert am: · 1 min Lesezeit

In der Eventkonfiguration wird festgelegt, wie die Signale an ein übergeordnetes System geschickt werden. Payload und Endpunkt sind standardmäßig vordefiniert, können aber individualisiert werden.

Um ein Event zu konfigurieren, öffnen Sie die Detailansicht des Knotens.

Im rechten oberen Bereich klicken auf das Eventkonfiguration-Icon.

Events werden in einem Skript verwendet, um daraus ausgehende Ereignisse zu generieren. Hierfür stehen Skriptfunktionen zur Verfügung, die je nach Typ ein entsprechendes Event erzeugen.

  • beispielsweise wurde die Skriptfunktion sendStateProduction verwendet, was den Zustand Produktion als Event an ein Drittsystem verschickt.

Für jeden Event-Typ gibt es ein standardisiertes Event. Der Event-Typ Menge verschickt beispielsweise die von der Maschine produzierte Menge.

Alle verfügbaren Events finden Sie in der Dokumentation zur FORCAM FORCE EDGE.

Im JSON-body unter PAYLOAD wird festgelegt, wie die Nachricht an das übergeordnete System aussehen soll. Die Platzhalter (Wildcards) werden schließlich durch die entsprechenden, vorhandenen Signale ersetzt. Beispiel einer Event-Struktur:

Skriptfunktionen ermöglichen es Events, Platzhalter(Wildcards) zu verwenden, mit deren Hilfe unterschiedliche Informationen weitergegeben werden können. Hierüber kann beispielsweise die Maschinen-ID oder der Zeitstempel in UTC aufgelöst werden. In der Dokumentation finden Sie alle verfügbaren Skriptfunktionen inklusive Erklärung.

Ist der Schalter unter AKTIV aktiviert, wird das entsprechende Event verschickt. Nicht aktivierte Events werden nicht verschickt.

Ein aktives Event kann durch Klicken auf TEST auch verprobt werden. Im Folgedialog können Werte wie machineId(Maschinen-ID) oder value(Wert) eingetragen werden, um das Signal exemplarisch zu generieren und auszuführen, ohne einen Einfluss auf die tatsächliche Maschinenanbindung zu haben. Auf diese Weise können Events vorab getestet werden, ohne sie in der Live-Umgebung ausführen zu müssen.

Event konfigurieren

Im rechten oberen Bereich klicken auf das Eventkonfiguration-Icon

Im Folgedialog bestimmen, ob REST oder MQTT verwendet werden soll.

Konfigurieren Sie die Events wie gewünscht

Tragen Sie in der oberen Leiste URL und optional weitere Angaben wie Timeout etc. ein. Dies bestimmt, wohin die Events geschickt werden sollen

Zuletzt legen Sie die gewünschte Authentifizierungsmethode fest und tragen Sie ihre Anmeldedaten ein.

Ein Klick auf Speichern übernimmt die Daten.