Data-Lake – Basis für
Analysen und Innovationen

Mission Transparenz in der Fertigung: Für das digitale Abbild einer Maschine oder einer Steuerung müssen zwei Voraussetzungen gegeben sein. Erstens die umfassende Konnektivität aller Maschine, zweitens die Speicherung sämtlicher Signale und Daten.

Der Data Lake in der Konnektivitäts-Lösung FORCAM FORCE EDGE ermöglicht es auf einfache Weise, sämtliche in der Fertigung anfallenden Daten zu speichern – auf der Signalebene, Interpretationsebene, Event-Ebene, Schreiboperationen, Konfigurationsänderungen sowie übertragene NC-Files. Aus dem Data Lake können die Daten durch die Schnittstelle EDGE API anderen Anwendungen zur Verfügung gestellt werden – neuste KI-Algorithmen, Visualisierungstools oder Audit-Anforderungen.

Ein Data Lake schafft damit ist die Basis für den Erfolg einer datengesteuerten Fertigung (Data-Driven-Manufacturing).

Vorteile auf einen Blick

  • Speicherung strukturierter und unstrukturierter Daten

  • Aktuelle und historische Big Data Analysen

  • Schnelle Rechenleistung

  • Uneingeschränkte Datenverfügbarkeit

Erkenntnisse aus historischen Daten gewinnen

Dank eines Data Lakes wird die Auswertung von historischen Daten ermöglicht. Ereignisse in der Produktion lassen sich digital rekonstruieren, um neue Erkenntnisse über Vorgänge in der Vergangenheit zu gewinnen. Dies hilft dabei, unterschiedlichste Fragen zu beantworten, zum Beispiel, wie die Umgebungsvariablen Temperatur oder Luftfeuchtigkeit das Produktionsergebnis beeinflussen. Mit solchen Erkenntnissen kann das das Produktionsergebnis wesentlich optimiert werden

Kennzahlen über Monate und Jahre hinweg vergleichen

Die gespeicherten Daten im Data Lake ermöglichen es beispielsweise, die Entwicklung von Energiedaten im zeitlichen Verlauf abzubilden. Angereichert um Zusatzinfos wie den Maschinenzustand können wertvolle Erkenntnisse zu Energieeinsparpotenzialen identifiziert werden. So lässt sich zum Beispiel herausfinden, ob Maschinen trotz Stillstands Energie verbrauchen.

 

Datengrundlage für Machine Learning

Der Data Lake in der Lösung FORCAM FORCE EDGE schafft die Voraussetzung für eine erfolgreiche datengesteuerte Fertigung. Die Daten werden gewünschten innovativen Analyse-Apps zur Verfügung gestellt und ermöglichen die fortlaufende Optimierung der Produktion.

Beispiel Machine Learning für vorausschauende Instandhaltung (Predictive Maintenance): Herkömmlich wurde die Instandhaltung erst nach einem Fehler, also reaktiv, durchgeführt. Eine Produktionsunterbrechung konnte so nicht verhindert werden. Auch war nicht schnell genug sichergestellt, dass das benötigte Ersatzteil auch auf Lager war.

Heute können Probleme einer Maschine durch Predicitive Maintenance frühzeitig diagnostiziert werden. Die Daten dafür liefert der Data Lake. Die Planbarkeit  für die Instandhaltung wird enorm verbessert. Wartungen können außerhalb einer Schicht eingeplant und Ersatzteile rechtzeitig bestellt werden. Das reduziert das Risiko von Produktionsunterbrechungen, Warte- und Stillstandszeiten signifikant.

Für die Vorhersage von Werten und Berechnung von Wahrscheinlichkeiten benötigen Machine Learning- Modelle Trainingsdaten. Diese stehen im Data Lake zur Verfügung und schaffen somit das Fundament für Machine Learning in der Produktion.

 

 

Ihr Ansprechpartner

Sie wollen mehr zu dem Thema erfahren? Gerne beantworte ich Ihnen als Ihr Ansprechpartner offene Fragen zu unseren Lösungen. Sie erreichen mich unter: Oliver.Hoffmann@forcam.com

Oliver Hoffmann

Co-CEO FORCAM GmbH

oliver.hoffmann@forcam.com